Vorbereitungen auf Kiruna

Vorbereitungen auf Kiruna

Die letzten Wochen waren für uns alle sehr anstrengend, da gerade auch Prüfungszeit an der Uni Stuttgart ist. Trotzdem haben wir einiges geschafft.
Wir haben den neuen modifizierten Wildlife Tracker getestet, der uns von Namtrack Namibia zur Verfügung gestellt wurde, und haben hier sehr positive Ergebnisse erhalten. Wir haben die Kapsel in mit Wasser getränkten Tüchern gewickelt (um die Abschirmung des Schnees zu simulieren) im Wald versteckt und konnten sie auf eine Entfernung von ca. 150m innerhalb von 12 Minuten wiederfinden!

Die Elektronik in der Kapsel wurde nochmal auf volle Funktionstüchtigkeit getestet und wir bekommen von allen Sensoren gute Messwerte.
Schlussendlich haben wir dann letzte und vorletzte Woche unsere Experimentenkiste fertig gepackt und zum DLR nach Oberpfaffenhofen geschickt, von wo es dann weiter dann Kiruna geleitet werden wird.

Die nächsten Tage und Wochen wird jetzt hauptsächlich noch an der Kapselsoftware weitergearbeitet um die letzten Features zu implementieren. Wir sind aber auch hier auf einem guten Stand und es bleibt uns nur noch zu sagen:

Kiruna wir kommen! 

Ankunft in Kiruna

Ankunft in Kiruna

Wir sind in Kiruna! Sechs unserer Teammitglieder sind gestern nach Kiruna aufgebrochen und haben das Ziel nach einem langen Tag mit vielen ungeplanten Zwischenstopps letztendlich auch erreicht. Unsere Reise ging unter anderem auch über Umea und wurde mit Polarlichtern über den Wolken belohnt!
Nun geht es also in die letzte Phase von unserem MIRKA2-RX Experiment, an dem wir seit über eineinhalb Jahren arbeiten. Wir zählen die Minuten bis zum Start nächste Woche und arbeiten hart um unseren Traum endlich wahr zu machen. Gleichwohl möchten wir euch mit ein paar schönen Impressionen von unserer Reise an dieser spannenden Zeit teilhaben lassen.!