Erfolgreicher Flug von BUBBLE 1

Erfolgreicher Flug von BUBBLE 1

22.01.2019 – BUBBLE 1, der erste Höhenforschungsballon der studentischen Kleinsatellitengruppe der Universität Stuttgart, darf endlich starten.

Lange hat es gedauert, bis das Wetter mitgespielt hatte und einen Start erlaubt hat. Grund war der Wind, der BUBBLE 1 sonst viele Kilometer weit oder gar bis über die Alpen getragen hätte.
An einem der kältesten Tage des Monats stand der Wind günstig und das BUBBLE-Team traf sich um 9 Uhr morgens, um den Start vorzubereiten. Nach einigen letzten Schwierigkeiten mit der Software konnte sich das Team gegen 13 Uhr zum Startplatz begeben.
Das Befüllen des Ballons mit Helium dauerte ca. 1,5 Stunden und somit länger als erwartet. Nachdem der Ballon sein erwünschtes Volumen erreicht hat, wurden die Elektronik, die Software und die Payload gestartet und die Gondel des Ballons geschlossen.

BUBBLE 1 ist um 15:41 Uhr gestartet und sofort gingen die zwei Verfolgungsteams zu ihren Autos, um in die Nähe des vorausgesagten Landeorts zu fahren.
BUBBLE 1 erreichte eine Höhe von 34,7 km. Der Ballon platze wie geplant. Die Gondel glitt mit dem Fallschirm etwa 80 km weit entfernt vom Startpunkt zu Boden. Unglücklicherweise war dies in einem Waldstück, wodurch die Bergung nicht ganz einfach war, da die Teams bei Nacht abseits der Pfade die Gondel mit Taschenlampen suchen mussten.

Gegen 18:50 Uhr fand schließlich eines der beiden Teams die Gondel. Der Fallschirm hatte sich oben auf den Baumkronen verfangen und die Gondel hing gute drei Meter über dem Boden, konnte aber ohne größere Probleme eingesammelt werden.

Schreibe einen Kommentar