Daedalus in a Can


Das Ziel

Das Daedalus in a Can Projekt wurde anfangs für die CanSat Challenge konzipiert. Bei dieser Challenge ist es unsere Aufgabe, eine Abwurfkapsel in der Größe einer 330ml Getränkedose zu bauen, die die verschiedenen gestellten Aufgaben erfüllen kann und auch anschließend ohne Schaden landet. Hieraus folgen schon viele unserer größten Herausforderungen und Vorgaben. Das genaue Ziel der diesjährigen Challenge ist es, eine größere Datenmenge von einer Bodenstation zu empfangen, diese zu verarbeiten und anschließend wieder zurück zu senden. Dabei haben wir zwei Herangehensweisen identifiziert: man maximiert die Datenverarbeitungsrate oder man vergrößert den Sendezeitraum, um so viele Daten wie möglich zu übermitteln. Im Zusammenhang mit einem eigenem, originellem Flugkonzept wollen wir uns auf das letztere konzentrieren.

Das Konzept

Das Funktionsprinzip unseres CanSats ist eine passive Stabilisierung zusammen mit einer aktiven Abbremsung, um die Vorteile beider auszunutzen. Umsetzen wollen wir das so: Ein bewusst unter-dimensionierter Fallschirm liefert eine stabilisierende Kraft die den CanSat stets nach oben gerichtet hält; Die bremsende Kraft stammt von zwei, an den Seiten ausgeklappten Rotoren. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass wir hiermit eine sehr geringe Fallgeschwindigkeit erreichen können, ohne von ca. exponentiell wachsenden Fallschirmgrößen gehindert zu werden. Als Beispiel: Wenn man die Fallgeschwindigkeit eines belasteten Fallschirms um die Hälfte reduzieren will, muss man die Fallschirmfläche in etwa um das Vierfache vergrößern! Dadurch, dass wir keine aktive Stabilisierung benötigen (im Gegensatz zu Quadcopter z.B), können wir ein stabiles System mit so wenig wie zwei Rotoren, oder theoretisch sogar nur einen Rotor, entwickeln. Damit fällt gleichzeitig auch die zeitaufwendige Entwicklung einer Flugsteuerung weg – ein weiterer großer Vorteil.

Entwicklungsstand

The Daedalus in a Can Project Timeline 

Zur Zeit befinden wir uns wenigen Wochen vor dem Critical Design Review (Abk. CDR), was bedeutet, dass das Konzept schon steht und wir uns jetzt mit dem genauen Design auseinandersetzen.