KSat Stuttgart e.V.
ExpressIm Jahr 2003 wurde festgestellt, dass einige der engagiertesten und erfahrensten Studenten bei SSETI sich ihrem Studienabschluss näherten, ohne dass sie jemals die Chance hatten, die von ihnen entwickelte Hardware fliegen zu sehen. Deswegen wurde "SSETI Express" geschaffen, eine Mission, die darüber hinaus als Motivationshilfe, technologisches Testobjekt, und vor allem als Demonstration unserer Fähigkeiten dienen sollte.

Im Herbst 2003 wurden sämtliche bereits verfügbaren Hardware-Elemente zusammengetragen und Anfang Dezember an der ESTEC ein Kick-Off-Meeting veranstaltet, um eine einfache, realisierbare und interessante Mission ins Leben zu rufen, die existierende Low-Tech-Lösungen verwendet, um High-Tech-Probleme zu lösen.
Besonderes Augenmerk wurde auf eine schnelle Realisierung gelegt, und tatsächlich ist ein Jahr später ein Satellit mit innovativer und interessanter Technologie entstanden, der nach weiteren Tests am 27.10. 2005 mit einer KOSMOS 3M aus Plesetsk gestartet wurde.


Die Mission verfolgte im wesentlichen vier Ziele.

- Studentische Ausbildung

- Aussetzung von drei Cubesats

- Testen der Subsysteme

- Aufnahmen der Erde

 

Das Hauptziel, die Ausbildung und Motivation von Studenten wurde mit großem Erfolg realisiert. Während der Mission konnten zwei der drei Cubesats erfolgreich ausgesetzt werden und etwa 70% der Subsysteme erfolgreich getestet werden. Leider konnte aufgrund eines Defekts in der Energiespeicherung, der die Mission vorzeitig beendete, das stuttgarter Subsystem nicht mehr getestet werden. Auch die Aufnahme von Bildern der Erde gelang nicht mehr. Da jedoch das Hauptziel erreicht werden und ein Großteil der Mission trotz des Defekts erfolgreich ausgeführt werden konnte, darf SSETI Express dennoch als Erfolg angesehen werden.


 

Die drei Cubesats an Bord:
 

ncube-2 aus Norwegen


UWE-1, Universität Würzburg


XI-V, University of Tokyo

 

Weiterlesen:

Unser Beitrag

Express - Ergebnisse

 

No events